Ausgedruckt von http://vechta.city-map.de/city/db/014501091000/auf-den-spuren-von-kardinal-clemens-august-graf-von-galen

Auf den Spuren von Kardinal Clemens August Graf von Galen

Bildurheber: Stadt Dinklage

HERZLICH WILLKOMMEN
im idyllischen Dinklage -
Heimat des Kardinals Clemens August Graf von Galen.
Im Herzen des Oldenburger Münsterlandes, umgeben von Gräften und Wällen, Wiesen und jahrhunderte altem Eichenbestand, liegt die Wasserburg Dinklage, heute Benediktinerinnenabtei St. Scholastika. Zu Beginn des 15. Jh. als „Dietrichsburg” (eine von vier Burgen) von der Familie der Herren von Dinklage errichtet, gelangte sie nach Erbstreitigkeiten 1801 in den Besitz der Familie von Galen. Am 16. März 1878 erblickte hier Clemens August als elftes von 13 Kindern der Eheleute Ferdinand von Galen und seiner Frau Elisabeth, geb. Reichsgräfin von Spee, das Licht der Welt. Sein späteres Leben und Wirken als Bischof von Münster (Weihe: 1933) und Kardinal war stark beeinflusst von seiner Kindheit und Jugendzeit in der Dinklager Grafenfamilie. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde von Galen wegen seiner Predigten gegen die Menschenrechtsverletzungen und Tötungen des Regimes über die deutschen Grenzen hinaus bekannt als der „Löwe von Münster”. Er starb am 22. März 1946 kurz nach seiner Ernennung zum Kardinal.
Wir laden Sie herzlich ein, von Galens Dinklage kennen zu lernen! Entdecken Sie die ca. 13.000 Einwohner Stadt auf eigene Faust oder schließen Sie sich einer unserer Führungen an.WEITERE INFORMATIONEN

■ Private Sammlung zu von Galen:
Pfarrer Cl. Heitmann, Brockdorf, Tel. 0 44 42 - 35 11
■ Klosterladen: Täglich, außer Montag, 14:30-17:30 Uhr.
■ Ausstellungstafeln vor der Burgkapelle
■ „Von-Galen Vesper” bei Suntken, Tel. 0 44 43 - 24 22
■ Stadt Dinklage, Tel. 0 44 43 - 89 90, www: dinklage.de
SEHENSWERTE EMPFEHLUNGEN

Bussjans Hofcafe
Ein niedersächsisches Zweiständerhaus aus dem Jahre 1786, liebevoll wie aus wahrlich alten Kindheitstagen eingerichtet. Tiere zum Streicheln und Liebhaben, Maislabyrinth, Gartenterasse. In direkter Nachbarschaft zum k1. Fachwerkdorf im Stil früherer Hofstellen.
Infos: www.bussjans-hof.deoder Tel. 04443 4953

Schweger Mühle
Die einzige noch erhaltene Holländer Galeriewindmühle im Landkreis Vechta präsentiert sich mit Back- und Göpelhaus in einem sehr guten Zustand. Die klassische, niemals modernisierte Mühleneinrichtung präsentiert hier eindrucksvoll die mühevolle Arbeit des Mahlens.
Infos: www.schweger-muehle.deoder Tel. 04444 358

Geschenkgeschäfte
Papier- und Schreibwaren I-Ieimann (Burgstr.), Buchhandlung Diektnann, Haus der Geschenke Tepe, Lohnakzente Wichelmann, Juwelier Weiss, Sport Fortmann (alle „Am Markt"), Friseur Hair-Line (Clemens-August-Str.)

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen